Predigten

W
Pfingsten heute? Welche Auswirkungen hat dieser Tag auf mein Leben?

Wenn Pfingsten keinerlei Alltagsrelevanz hätte, würde uns im Leben nichts fehlen. Aber was tut der Heilige Geist heute? Und wie stelle ich mir das vor? Wie geschieht das und wie kann ich das erleben? Wo und woran sehe ich sein Wirken? Woran lese ich ab, dass der Heilige Geist in meinem Leben am Wirken ist?

W
Gott begegnen und dann?

Wie ist es eigentlich mit den Menschen, die Gott begegnet sind? Hat es Einfluss auf ihr Leben? Was ist mit denen, die mit einem Auftrag, einer Aufgabe oder gar einer Mission betraut worden sind? Ist es etwas für Normales wie mich oder für Besondere? Und welche Voraussetzungen sind hierfür notwendig?

 

W
Wie ist Gott?

Immer wieder gewährt Gott Einblicke in sein Reich und noch viel mehr in sein Wesen… Eine der Personen, die eine solche Begegnung im 8. Jh. vor Christus mit Gott hatte, war der Prophet Jesaja. Ihm offenbart sich Gott als heilig, ehrfurchtsgebietend UND barmherzig.

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie Gott wirklich ist, dann sollten Sie unbedingt diesen Impuls anhören…

W
WAS TUT DER HEILIGE GEIST? WAS BRINGT ER, WENN ER KOMMT?

Heute ist Pfingsten… woran denkst du, wenn du das Wort „Pfingsten“ hörst? Riecht es nach Zimt wie Weihnachten oder denkst du an ein Ei wie bei Ostern?

Spannende Frage!? Was tut dieser Heilige Geist an Pfingsten?

W
Was bringt das BEten?

Manche Sätze der Bibel kennt jeder, ohne manchmal zu wissen, dass diese in der Bibel stehen. „Hochmut kommt vor dem Fall“ z.B. ist so ein Satz.

Oder es heißt „Wer sucht, der findet…“. Was meinte aber Jesus Christus mit dieser Zusage? Dieser Frage geht dieser Impuls nach.

 

W
Gebet ist nicht wichtig, es ist entscheidend

Wenn man das Tempolimit im verkehrsberuhigten vergisst, kann es teuer werden. Wenn man einen Reisepass vergisst, kann es peinlich und spannend werden. Wenn man das Gebet vergisst, …

 

W
warum du für gott so wertvoll bist

Jeder von uns ist für Gott etwas Besonderes. Jesus Chirstus waren wir sein eigenes Leben wert… Glauben wir aber auch, dass wir einzigartig sind?

W
Glaube an einen Gott, der Geschichte Schreibt

Wann habe ich zuletzt Gott in meinem Alltag erlebt? Wann hat der Glaube zuletzt Einfluß auf meinen Alltag genommen? Wie schreibt Gott seine Geschichte in dieser Welt und wie tut er das in meinem Leben?

Anhand der Geschichte von Abraham überrascht Erkki Reimann in dieser Message mit seinen Aussagen und vermittelt neue Sicht auf Gottes Wirken in unser Leben hinein. Sehr lohnenswert! 

W
7-Tage-Oster-INzidenz

Oder was uns die 4 Evangelien in den Osterberichten mitgeben möchten…

Keins der vier Evangelien lässt den Osterbericht aus. Inhaltlich bezeugen sie alle, dass Jesus Christus auferstanden ist. Jedoch sind sie jeweils unterschiedlich akzentuiert und beleuchten die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven. Und das ist kein Zufall, dies ist erwünscht.

Darüber, was diese Berichte uns sagen möchten und wie sie in unser Leben hineinsprechen, geht es in diesem Gottesdienst.

W
Premiere: Klug-Gottesdienst an Ostern um 10.30 Uhr

Was hast Ostern mit einem Überraschungsei zu tun? Was ist da geschehen?

Warum tun wir uns mit dem Glauben an den auferstandenen Jesus Christus schwer und wie können wir dem Zweifel begegnen?

W
Karfreitagsgottesdienst um 15.00 uhr

Jesus Christus wird in der Bibel als Hoherpriester bezeichnet… Ein spannender Begriff, der erklärt werden will. Ein Zitat aus dem Hebräerbrief (Kapitel 2,17+18) will uns dabei helfen.

Im Anschluss an die Übertragung feiern wir in der Zoom-Konferenz das Abendmahl.


W
wie ist es mit Jesus und unerhörten Gebeten?

Auch dieses Kapitel war Jesus Christus nicht unbekannt. Wie ging er damit um? Warum hat er nicht verzweifelt? Warum ist er trotz unerfüllter Wünsche in Verbindung geblieben?


Bist du auch ein Influencer oder warum für andere beten?

Wie ist es eigentlich, wenn wir für andere Menschen beten? Kann man sich da sicher sein, dass es mehr als ein Wunsch ist, der vielleicht unter bestimmten Umständen in Erfüllung geht? Und wie kommen Menschen überhaupt auf die Idee, dass es etwas bringen würde für andere zu bitten?

Und nicht zuletzt: Was müssen wir wissen, wenn wir für andere beten?


Hören & Rufen?

Warum beten wir? Worum geht es dabei oder noch besser: um wen dreht sich unser Beten? Und wie geht es Gott dabei? Kommen wir auch mal dazu, auf Gott zu hören?

Was kann uns helfen, um Jesus besser zu hören?


WEISHEIT - VON OBEN?

Das gesamte Bildungswesen lebt von der Überzeugung, dass Wissen weitergegeben werden kann… Wie ist es aber mit der Weisheit, mit guten und klugen Entscheidungen oder auch mit Entscheidungen, die ihr Ziel verfehlt haben?

Gibt es eine Art von Wissen, Weisheit von oben, von Gott eben? Und woran lässt sich diese Art von Weisheit festmachen? Ist dieses göttliche Wissen eine Art Geheimkult oder Mysterien oder womöglich ein Zeichen der Überlegenheit? Dieser Impuls führt uns in einen Abschnitt aus dem 3. Kapitel des Jakobusbriefes.


BErufung - Jesus ruft...

Erstaunlich ist es schon… Jesus beruft einzelne Menschen, seine Schüler und Freunde zu sein. Welcher Professor sucht sich auf der Straße seine Doktoranden.

Wie es mancher erlebt, wie sich ihr Leben durch die Begegnung mit Jesus Christus verändert hat, darum geht es in diesem Impuls. (nach Lukas 5,1-10)


wArum Beten wir, Warum suchen wir stille Vor Gott?

Es gibt viele Gründe dafür, warum Menschen beten… Es gibt viele gute Gründe Stille zu suchen. An das Gebet und die Zeit mit und vor Gott werden viele Erwartungen geknüpft.

Warum beten wir überhaupt? Weil es sich so gehört? Warum betete Jesus? Was waren seine Beweggründe, um zu beten? Viele Fragen… einige von ihnen werden in diesem Impuls angedacht.


wozu STille gut ist...

Warum ruft Gott uns in die Stille? Ein paar Gedanken und ein ABBA-Weg zur Stille…

  • In der Stille bekommen wir klare Sicht
  • In der Stille werden die größten Ängste entlarvt
  • Im Sturm brauchen wir Stille mehr denn je
  • Stille erfordert und ermöglicht den mutigen Schritt nach vorne


was STille ist...

Lärm macht kaputt. 
Könnte Stille eine Antwort darauf sein? Aber was ist es?
Und was bedeutet still zu werden vor Gott?


Meine Kraft ist...

Jeder Mensch kommt an seine Grenzen, früher oder später. Auch Christen… 
Wie begegnet Gott Menschen in solchen Situationen? Was können wir seinen Worten abgewinnen?


und ich sah...

Manche Einblicke überraschen, andere inspirieren und motivieren.
Einen überwältigenden und bewegenden Einblick schildert einmal Johannes. Was er sah, schrieb er in Offenbarung Kapitel 4 auf. 
Was hat es jedoch mit uns zu tun?
Darum geht es in dieser Predigt von Heinz B.


ein Bisschen Wie Jason

Wann bekommen wir unseren Alltag wieder? Wie wird das Jahr 2021 laufen? Was wird es bringen?
Was hilft uns gute Perspektiven zu haben?
Was zählt, worauf können wir uns verlassen?
Inspiriert von Jesaja Kapitel 6

Heilig-Abend-Gottesdienst

Am 24.12. wird unser Heimkino-Gottesdienst ab 15.30 Uhr freigeschaltet. 


Der Hoffnung ein Gesicht geben

Es ist toll Hoffnung zu haben und mit Hoffnung zu leben. 
Doch es geht noch tiefer: Hoffnung weiterzugeben erfüllt mit echter Dankbarkeit und Freude und gibt unserem ganzen Leben den Sinn.
Es ist alles bereit, lasst uns den Geschenketisch der Hoffnung plündern. 
Impuls ist inspiriert durch Bibel, Epheserbrief Kapitel 2 Vers 10.


Hoffnung, weil

  1. Gott da ist
  2. Jesus da ist
  3. seine Gemeinde da ist
„Ihr seid Menschen, die hinter den Horizont sehen können!“, sagte ein Südseeinsulaner. Er hat eine Beschreibung dafür gefunden, was wir unter der Hoffnung verstehen. In Jesaja 61,1-4 wird uns der Grund für diese Hoffnung angesprochen.


Gottes Friede, Treue und Gnade - Was Gottes Wesenszüge für das Leben Praktisch bedeuten

Aus einem Anliegen wird ein Gebet. Es ist wichtig, dass wir nicht vergessen, mit wem wir es zu tun haben. Gott wirkt in jeden Lebensbereich hinein.


dankbar? auch zu Corona-Zeiten

Dankbarkeit ist ein riesiges Thema… Auch für uns heute. Diese Haltung verändert Menschenleben und ganze Landstriche. Was ist die Dankbarkeit? Woran macht sie sich fest? Was ist ihre Inspiration?

Hier ist eine kleine Kostprobe…


Wann sind wir da? - FahrAssistenten für unsichere Zeiten

Wer kennt diese Frage nicht? Kinder tun sich schwer mit Zeitabläufen, dem Überblick und dem Durchhalten bei großen Reisen. Auch Christen in Thessaloniki fehlte die Geduld, Überblick und die Perspektive. Paulus gibt Orientierung.

Wir brauchen ebenfalls Überblick, Perspektive, Zuversicht und Fokussierung. Wer bringt das Licht ins Dunkle? Hören wir doch auf 1Thessalonicher 5,1-11.


Weltgebetstag für Verfolgte Christen

Impuls zu dem Thema Glaube an Jesus, Nachfolge und die Verfolgung.


Nicht ohne Hoffnung

Glaube, Hoffnung und Liebe ist das Koordinatensystem, in dem sich die Beziehung zu Gott entfaltet. Christen in Saloniki werden für den standhaften Glauben und hingegebene Liebe gelobt. Ihre Hoffnung wurde jedoch durch ihre Erfahrungen erschüttert. Paulus erinnert sie an den Grund, Ausrichtung und das Ziel der Hoffnung.


Jeremia - Drei Anregungen

Nicht alle Bücher sprechen mich gleichermaßen… Mit einigen tue ich mir auch schwer. Und doch passiert es immer wieder, dass mir neue Facetten aufleuchten und ich ins Staunen versetzt werde. Drei Anregungen kamen mir beim Lesen des Buches Jeremia.

  1. Berufung oder wer bin ich?
  2. Gott und Gericht als Erziehungsmittel?
  3. Ewige Frage: „Wo ist Gott?“


Heiligung konkret

Die Beziehung zu Gott wird im Leben sichtbar. In einem ganz normalen Alltag. Mittendrin.

Paulus gibt praktische Orientierungshilfen in 4 Lebensbereichen: Sexualität, Geschäftsleben, Umgang mit Menschen und Arbeit. Können diese uns ebenso Orientierung geben?


Allianz des Bösen

Es gibt Geschichten, die passen nicht in unsere Vorstellung. Sie sprengen unseren Horizont. Sie wühlen uns auf und stellen echte Fragen…

Was tun wir nicht alles, um dazu zu gehören? Welche Ängste treiben uns und verlangen uns alles ab, um eine Fassade aufzurichen und aufrecht zu erhalten? Wie ist es ehrlich zu sein vor Menschen und Gott? Und wie macht die Wahrheit uns frei.

Leider ist die Aufnahme nicht vollständig.


Was ist Heiligung???

Es gibt in der Bibel Begriffe, die in der heutigen Zeit irritieren? Was meint sie zum Beispiel mit dem Wort Heiligung? Darum geht es in diesem Impuls.


Was macht den Glauben stark???

Immer wieder machen wir Erfahrungen, dass der Glaube eine Entwicklung durchmacht. Er kann stärker oder schwächer werden. Welche Faktoren sind wichtig, damit der Glaube wächst und gesund bleibt? Worauf kommt es an? Diese Predigt ist kein Rezept, eher eine Anregung…


Gottes wort im Menschenwort - Wie entsteht Glaube?

Immer wieder frage ich mich, wie es dazu kommt, dass Menschen ganz unterschiedliche Sachen bei einer und derselben Veranstaltung hören können. Immer wieder staune ich darüber, wie wir in einer und derselben Predigt verschiedenes hören und wie unterschiedlich die Reaktionen sein können. Wie entstehen Überzeugungen, wie entsteht Glaube? Der 1.Thessalonicherbrief (Kapitel 2 Verse 13-16) könnte Antworten liefern.


Wie Gott menschen gebraucht...

Gott prägt Menschen, er wirkt unaufhaltsam… Und er nimmt uns auf dieser Reise mit. Es kommt auf Mut, echte Motivation und den richtigen Modus an. Das sind Zutaten für ein reiches Leben mit Gott. Grundlage für diese Predigt ist 1.Thessalonicherbrief Kapitel 2 Verse 1-12


Wie Gott Menschen verändert...

Die ganze Stadt steht Kopf… Neue Ideen und Lebensentwürfe stellen das gewohnte Leben auf den Kopf. Sogar von einem Ungehorsam dem Kaiser gegenüber ist die Rede. Und die Leute, die diesen Ansichten folgen, sind wirklich wie umgedreht…

Was in Thessalonich passiert ist, erfahren wir aus einem Brief des Mentors im 1. Thessalonicherbrief Kapitel 1


Die Heilung eines Gelähmnten mit dem Dachschaden

Eine spannende Geschichte, die viele Fragen aufwirft: Fragen nach Menschen, denen wir was wert sind, Fragen nach Risikobereitschaft und der Bequemlichkeit, Fragen nach dem, was wirklich wichtig und vergänglich ist, Fragen nach echten Problemen und echten Antworten, Fragen nach Hilfe und Helfenden. 


Die Machtfrage?

Bei diesem Impuls geht es um die Macht und den Einfluss? Welche Macht haben wir? Wer bemächtigs sich unserer? Auf wessen Macht ist Verlass und wer hat den größten Einfluss?

Jesus begegnet Menschen und Mächten… Wer hat Macht über wen und zu welchem Zweck?


Warum hast du Angst?

Proben, Schwierigkeiten und Rückschläge bleiben im Leben niemand erspart. Sie legen oft unsere Ängste und Sorgen frei. Sie stellen uns und Gott in Frage… Kümmert sich Gott um uns? Geht es ihn was an?


Leben im GEist

„Wandelt im Geist!“ lautet der Aufruf des Apostel Paulus… Was bedeutet aber das? Wie sieht es praktisch? Worauf gibt es zu achten?


Frucht des Geistes 2.0

Der Geist Gottes ist ein kreatives, schöpferisches Wesen: er schaft, er verändert, führt und wirkt Frucht. Was tut er aber und woran konkret arbeitet er?

  • Die Frucht des Geistes ist LIEBE
  • Die Liebe Gottes und ihre Facetten
  • Geh mit dem Heiligen Geist mit


ein Blinder sieht mehr

Wenn du nur das glaubst, was du siehst, dann ist diese Message genau richtig für dich. Ein Blinder ergreift seine einzige Chance und vertraut auf jemand, den er noch nie gesehen oder gehört hat. Ist es vernünftig? Ist es nicht zu naiv oder gar gefährlich?  

Es gibt nur einen Weg das herauszubekommen… Welchen? Darum geht es in dieser Ansprache.


Frucht des Geistes 1.0

Der Geist Gottes ist ein kreatives, schöpferisches Wesen: er schaft, er verändert, führt und wirkt Frucht in unserem Leben.

  • Der Geist Gottes ist fruchtbar aktiv
  • Der Geist Gottes ist aktiv und kann doch gehindert werden
  • Der Geist Gottes ist fruchtbar und was kann ich konkret tun?


Wovon wir Leben

Wenn es um die Pflanzen geht, machen wir uns viele Gedanken… Wir schaffen ideale Bedingungen fürs Wachstum und Gedeihen. Die Pflanzen sollen fruchtbar sein… Welche Bedingungen brauchen wir um zu wachsen, stark und fruchtbar zu sein? 

Paulus weist auf drei Dinge hin: Gnade, Liebe und Gemeinschaft.


Was können wir vom Heiligen Geist erwarten?

Der Heilige Geist stattet uns mit seiner Kraft aus… Was können wir konkret von ihm erwarten? Was bringt er in unser Leben? Wie offenbart er sich? 

  1. Heiliger Geist als Tröster
  2. Heiliger Geist als Lehrer
  3. Heiliger Geist als Anwalt


Gottes kraft empfangen

Jesus gebot seinen Jüngern auf das Kommen des Heiligen Geistes zu warten. Ist es etwas, was nur damals gegolten hat? Oder ist diese Aufforderung auch für uns von Bedeutung? Und wie wartet man auf Gottes Kraft?

  1. Warten ist etwas aktives!
  2. Warten heißt sich konkret vorbereiten!


was an Pfingsten geschah ...

Nach einer großartigen Erfahrung mit dem gemeinsam gestalteten Oster-Gottesdienst, wollten wir an Pfingsten etwas gemeinsam gestalten. So ist die zweite Produktion der 3 Gemeinden (EFG, FCG und SV) entstanden zu einem gewaltigen Versprechen von Jesus: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.“ Drei Aussagen, drei Impulse, drei Dimensionen (down, in, out) des Wirkens des Heiligen Geistes.

  1. In der Kraft des Heiligen Geistes!
  2. Zeugen sein!
  3. Bis ans Ende der Welt!


Das himmelreich ist ...

Eine spannende Erzählung über drei Vermögensverwalter… Unterschiedlich wie sie sind, machen sie sich an die größte Aufgabe ihrer Karriere. Die Wege, die sie einschlagen sind sehr unterschiedlich. Drei Punkte einen alle gleichermaßen:

  1. Jeder ist großzügig beteiligt!
  2. Jeder ist aktiv!
  3. Jeder ist verantwortlich!


Das himmelreich ist ...

Eine einfache Geschichte über zwei ungleiche Söhne provoziert, fordert heraus und wirft mehrere Fragen zugleich auf…

  1. Frage nach der Beziehung oder WER kommt auf mich zu?
  2. Frage nach der Freiheit oder WAS will ich wirklich?
  3. Frage nach der Entscheidung oder WELCHE Entscheidung will ich treffen?


Das himmelreich ist ...

Das heutige Himmelreichs-Gleichnis erörtet die Frage, was wir davon haben, wenn wir Jesus folgen. 

  1. Was ist der Lohn der Nachfolge?
  2. Kann dieser Lohn verloren werden?
  3. Und wie war noch einmal der Satz „Die Ersten werden die Letzten sein“ gemeint?


Das himmelreich ist ...

Über kein anderes Thema hat Jesus Christus so intensiv gesprochen. Immer wieder hat das Reich Gottes mit Geschichten aus dem Leben illustiert. In der Zeit zwischen seiner Auferstehung und Himmelfahrt ging er mit seinen Freunden die Themen noch einmal durch. Diese Predigt versucht 3 Aspekte nachzuzeichnen.

Diese Predigt wurde in der Zusammenarbeit für den Gottesdienst der EFG Biberach aufgenommen. Der Link zum Gesamtgottesdienst ist HIER. Ausstrahlung am 3. Mai ab 10.00 Uhr.


Gott ist Für-Sorglich

Im Rückblick auf eine einmalige 40-jährige Wanderung Israels durch die Wüste der Sinai-Halbinsel hat sich in Herz von Mose ein Bild tief eingegraben… Ein Bild, das für ihn die Fürsorge Gottes am besten beschreibt: ein Mann, der seinen Sohn erzieht.

Was will Mose mit diesem Bild vermitteln? Trifft es auf unser Leben ebenfalls zu? 

Kleingruppen-Material

Für die Kleingruppen gibt es Gesprächsimpulse als Vertiefung des Themas… Zum Download geht es HIER.


Ent-Sorgen: was, wohin und wie

Coronakrise hat unser Leben auf den Kopf gestellt, aber auch neue Chancen gebracht. Bist du auch zu den Sachen gekommen, die du seit Langem anpacken wolltest. Hast du auch dein Arbeitszimmer aufgeräumt und Sachen entsorgt? Es ist so befreiend Hände, Kopf und Herz frei zu haben.

Gott ist der Meinung, dass es Dinge gibt, die wir entrümpeln sollen. Was ist damit gemeint und wohin damit und vor allem wie?

Kleingruppen-Material

Für die Kleingruppen gibt es Gesprächsimpulse als Vertiefung des Themas… Zum Download geht es HIER.


GEmeinsamer Oster-Gottesdienst (EFG, FCG und SV)

Der Gottesdienst wird um 10.00 Uhr ausgestrahlt und steht anschließend als Download zur Verfügung

Glaube = tun, was ich kann

Uns geht oft Mut verloren. Wir sehnen uns nach den großen Dingen und übersehen die Chancen. Jesus Christus hat oft im Alltag Zeichen gesetzt und das Leben anderer geprägt. Die Beziehung zu seinem Vater hatte Einfluss auf sein Leben und auf das der anderen.

Die Predigt ist eine Einladung zum konkreten Glauben, dem Tun dessen, was ich kann.

Kleingruppen-Material

Für die Kleingruppen gibt es Gesprächsimpulse als Vertiefung des Themas… Zum Download geht es hier.

Von Jesus glauben lernen...

Krisen tragen verschiedene Namen: Corona, Beziehungskrach, Geldnot oder Krankheit. Kriesen erschüttern unsere Grundüberzeugungen. 

Auch Jesus Christus erlebte eine erschütternde Krise. Diese nennen wir oft „Passion“. Er ging dieser Zeit entschlossen, unerschrocken und voller Leidenschaft entgegen. Glaube welcher Art hat ihn getragen, welche Überzeugungen gaben ihm Kraft für diesen Weg?

Können wir so glauben lernen? Darum geht es in dieser Predigt.

Kleingruppen-Material

Für die Kleingruppen gibt es Gesprächsimpulse als Vertiefung des Themas… Zum Download geht es hier.